Auszeichnung der Teilnehmer des 23. Ökoprofit-Einsteigerprogramms



Foto: Claudia Marxen
Text: BUE

Im Gemeindehaus der Christus Kirchengemeinde Wandsbek erhielten die erfolgreichen Absolventen des 23. ÖKOPROFIT-Einsteigerprogramms am 26. Januar von Staatsrat Michael Pollmann die Urkunden für ihr freiwilliges Engagement im Umwelt- und Klimaschutz. Sieben Unternehmen ließen sich im Rahmen des  ÖKOPROFIT Clubs rezertifizieren.

Neben 10 kirchlichen Einrichtungen nahm auch eine Druckerei an dem Projekt teil. In der aktuellen Broschüre können Sie sich detailliert über die ökonomischen und ökologischen Erfolge der Unternehmen informieren.
Die Bilanz der Teilnehmer zeigt eindrucksvoll, dass sich der Einstieg in ein Umweltmanagementsystem auch für kirchliche Einrichtungen lohnt. Dieses bestätigten auch die anschaulichen Erfahrungsberichte von Frau Rahloff  und Frau Völzer (Christus Kirche Wandsbek), Monika Dannehl (Kirchengemeinde St. Johannes Glinde) und Pastor Johannes Calliebe-Winter (Markus-Kirchengemeinde Rahlstedt).

Die Ergebnisse der Evaluation des 23. Einsteigerprogramms zeigen deutlich die hohe Zufriedenheit der Teilnehmer mit der Qualität des Projekts und hier insbesondere mit der Beratung durch Dr. Dieter Großmann (Ökopol GmbH) und seinen Kooperationspartnern Claudia Marxen und Lars Wilcken (iuct:).
von Lars Wilcken | Posted in: ÖKOPROFIT

KOMMENTARE:

Neuen Kommentar hinzufügen





 
Ökoprofit-Club-Stand

Der Ökoprofit-Club-Stand lagert derzeit bei der Firma


Siebdruck + Schilder Emil Frey KG
Kleine Bahnstraße 7, 22525 Hamburg
Tel: (0 40) 8 50 40 21
Ansprechpartner: Herr Hellmuth Frey

Der Stand besteht aus einer Falt-Wand (ca. 2x3 m), einem Stehpult und einem Roll-Up und kann von den Ökoprofit-Club-Betrieben für Präsentationen des Ökoprofit-Engagements auf Veranstaltungen ausgeliehen werden.