06. Juli 2017

Ökoprofit Kreativ-Workshop



Foto: Claudia Marxen (iuct:)

Am Mittwoch, 05. Juli 2017 haben sich rund 20 Mitglieder des Ökoprofit-Clubs in der BUE in Hamburg-Wilhelmsburg getroffen und die Frage diskutiert, welche thematischen Ausrichtungen die Workshops des Ökoprofit-Clubs 2018 erhalten sollen und welche Maßnahmen (z.B. Leuchtturmprojekte) für eine erhöhte Außendarstellung des Clubs sinnvoll sind.

In vier Arbeitsgruppen wurden unterschiedliche Projekt-Ideen sowie Themen für die kommenden Workshops gesammelt. In einer weiteren Gruppenarbeit wurden aus den Ideen und Themen 4 Jahres-Übersichten mit Workshop-Themen sowie einem Leuchtturm-Projekt und diversen Aktionen zwischen den Workshops erarbeitet.

Moderiert wurde der Workshop von Dr. Dieter Großmann (Ökopol), der die Ergebnisse dieses Workshops im kommenden Club-Workshop am 13. September 2017 vorstellen wird.
23. Mai 2017

So sehen Überzeugungstäter aus


Der zweite Ökoprofit-Club 2017 fand am 26. April an dem neuen Standort der Firma Marker - Unternehmensfrische in Moorfleet statt. Beim Neubau konnten viele vorzeigbare Umweltmaßnahmen realisiert werden, die im Rahmen einer ausführlichen Begehung durch Michael Marker und Uwe Lindemann vorgestellt wurden.

Für die Außendarstellung des Einsteigerprogramms Ökoprofit entstand im Zuge der Veranstaltung eine Fotoserie mit einigen langjährigen Club-Mitgliedern.
Die von Claudia Marxen (iuct:, grafyx) neu gestalteten Branchen-Flyer mit Fotos aus dieser Fotoserie stehen auf dieser Seite im Bereich "Termine/Broschüren" zum Download bereit und können gern aktiv verwendet werden.
12. Mai 2017

Zertifizierung der Betriebe aus dem 10. Einsteigerprogramm QuB



Am 11. Mai 2017 erhielten die erfolgreichen Absolventen des 9. Einsteigerprogramms "QuB - Qualitätsverbund umweltbewusster Betrieb" vom Vorsitzenden des Ausschusses für Umwelt und Gesundheit Thomas Ihk (Handwerkskammer Hamburg) und vom Abteilungsleiter der Energieabteilung der Behörde für Umwelt & Energie (BUE) Dr. Björn Dietrich die Urkunden für ihr freiwilliges Engagement im Umwelt- und Klimaschutz.

Die Auszeichnung fand im Konferenzzentrum der Behörde für Umwelt und Energie statt.

Einige der ausgezeichneten Betriebe haben sich für eine Fortführung ihrer Umweltschutz-Maßnahmen entschieden und werden Mitglieder im Ökoprofit-Club. Mit dem QuB-Zertifikat erhalten die teilnehmenden Betriebe ebenfalls die Berechtigung zur Teilnahme an der Umweltpartnerschaft Hamburg.
von Lars Wilcken | Posted in: QuB | Kommentare: 0
01. Februar 2017

Auszeichnung der Teilnehmer des 23. Ökoprofit-Einsteigerprogramms



Foto: Claudia Marxen
Text: BUE

Im Gemeindehaus der Christus Kirchengemeinde Wandsbek erhielten die erfolgreichen Absolventen des 23. ÖKOPROFIT-Einsteigerprogramms am 26. Januar von Staatsrat Michael Pollmann die Urkunden für ihr freiwilliges Engagement im Umwelt- und Klimaschutz. Sieben Unternehmen ließen sich im Rahmen des  ÖKOPROFIT Clubs rezertifizieren.

Neben 10 kirchlichen Einrichtungen nahm auch eine Druckerei an dem Projekt teil. In der aktuellen Broschüre können Sie sich detailliert über die ökonomischen und ökologischen Erfolge der Unternehmen informieren.
Die Bilanz der Teilnehmer zeigt eindrucksvoll, dass sich der Einstieg in ein Umweltmanagementsystem auch für kirchliche Einrichtungen lohnt. Dieses bestätigten auch die anschaulichen Erfahrungsberichte von Frau Rahloff  und Frau Völzer (Christus Kirche Wandsbek), Monika Dannehl (Kirchengemeinde St. Johannes Glinde) und Pastor Johannes Calliebe-Winter (Markus-Kirchengemeinde Rahlstedt).

Die Ergebnisse der Evaluation des 23. Einsteigerprogramms zeigen deutlich die hohe Zufriedenheit der Teilnehmer mit der Qualität des Projekts und hier insbesondere mit der Beratung durch Dr. Dieter Großmann (Ökopol GmbH) und seinen Kooperationspartnern Claudia Marxen und Lars Wilcken (iuct:).
29. September 2016

Auftaktveranstaltung des 24. Ökoprofit-Einsteigerprogramms


Die Teilnehmer des 24. Ökoprofit-Einsteigerprogramms
Foto: Claudia Marxen

Am 26. September 2016 startete in der Behörde für Umwelt und Energie (BUE) das 24. ÖKOPROFIT Einsteigerprogramm.

Mit dabei sind diesmal die Markthalle Betriebsgesellschaft mbH, die Firma Marquardt Bedachungen, M4 Automotive GmbH, ARTEKO LED-Lighting GmbH mit Ihrem Verwaltungsstandort in Hamburg, Stein HGS GmbH, das Zentrum für Mission und Ökumene, Schmidt & Bethge GmbH - Hausverwaltung, ZEBAU - Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH, adelante Jugendhilfe GmbH sowie die Friedhöfe des Ev. luth. Kirchengemeindeverbandes Rahlstedt.
22. August 2016

Offener Ökoprofit-Club-Workshop in der Handelskammer Hamburg


Foto: Dr. Ingo Drachenberg

Am 28. September 2016 veranstaltete der Ökoprofit-Club im neuen Hörsaal der Handelskammer Hamburg einen offenen Club-Workshop. Neben Impulsvorträgen und Aktionsständen bestand ausreichend Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und zu netzwerken.

Impulsreferate:
Manfred Tschöpe: "Wenn die Logik nicht mehr reicht"
Andreas Kopp (Heinz Kopp GmbH): "E-Fahrzeuge im betrieblichen Alltags-Einsatz"
Ines Harmeling (Stadtwerke Winsen): "Stromversorgung heute - Stromversorgung morgen"
Silvia Pape (LZ-Catering): "Ernährung und Klimaschutz"
Uwe Lindemann (Maker Unternehmen Frische): "Regionaler Obst- und Gemüseanbau und - Vertrieb"
Andre Köster (ARTEKO LED Lighting): "Licht effizient definiert"
Erhard Dittschlag (Kübler GmbH): "Moderne Hallenheizung"
Marco Richter (Punica Getränke): "Erfolgreiches Energiemanagement"
Torsten Skubich (Hälssen & Lyon): "Auch Tee braucht Luft"
Jens Beckmann (Copy-Druck): "Drucksacheneinsparer"
23. März 2016

Auszeichnung der Absolventen  des 22. ÖKOPROFIT-Einsteigerprogramms und Ehrung des 300. ÖKOPROFIT –Teilnehmers



Foto: Dr. Ingo Drachenberg
Text: BUE

Im Atrium der Greenpeace Energy eG  erhielten die erfolgreichen Absolventen des 22. ÖKOPROFIT-Einsteigerprogramms am 21. März von Senator Jens Kerstan  und dem stellv. Landrat des Landkreises Harburg Uwe Harden die Urkunden für ihr freiwilliges Engagement im Umwelt- und Klimaschutz. Vier Unternehmen ließen sich im Rahmen des ÖKOPROFIT Clubs  rezertifizieren.

Im Rahmen der Auszeichnungsveranstaltung wurde in der Veranstaltung auch der 300. Teilnehmer des Projekts, die Filmförderung Hamburg Schleswig Holstein, geehrt. Die Filmförderung erhielt von Senator Jens Kerstan ein Bild des Schlumper Künstlers Rohulla Kazimi. Das Atelier der Schlumper hat als Teil der Einrichtung alsterstern erfolgreich am 22. ÖKOPROFIT-Einsteigerprogramm teilgenommen.

18. Februar 2016

Zertifizierung der Betriebe aus dem 9. Einsteigerprogramm QuB



Foto: Claudia Marxen

Am 17. Februar 2016 erhielten die erfolgreichen Absolventen des 9. Einsteigerprogramms "QuB - Qualitätsverbund umweltbewusster Betrieb" von Staatsrat Michael Pollmann (Behörde für Umwelt und Energie) und vom Vorsitzenden des Ausschusses für Umwelt und Gesundheit Thomas Ihk (Handwerkskammer Hamburg), die Urkunden für ihr freiwilliges Engagement im Umwelt- und Klimaschutz.

Die Auszeichnung fand im Konferenzzentrum der Behörde für Umwelt und Energie statt. Im Rahmen der Auszeichnung entstand ein reger Erfahrungsaustausch der ausgezeichneten Betriebe mit Gleichgesinnten und Behördenvertretern.

Mehrere der ausgezeichneten Betriebe haben sich für eine Fortführung ihrer Umweltschutz-Maßnahmen entschieden und werden Mitglieder im Ökoprofit-Club. Mit dem QuB-Zertifikat erhalten die teilnehmenden Betriebe die Berechtigung zur Teilnahme an der Umweltpartnerschaft Hamburg.

Im April wird der nächste QuB Durchgang 10 starten. Für Restplätze bewerben Sie sich bitte bei Karin Aval
karin.aval@bue.hamburg.de
Tel.: 040 / 42840 3598

18. Februar 2016

Green Events - Das Informationsportal


Auf dem Informationsportal "greenevents.hamburg" gibt es viele Informationen zur Organisation und Durchführung umweltfreundlicher und nachhaltiger Veranstaltungen.
Die Datenbank bietet Kontakte zu umweltbewussten Event-Dienstleistern in Hamburg, dazu finden sich Informationsmaterialien und Downloads sowie Best-Practice Beispiele.

Das Informationsportal "greenevents.hamburg" ist ein Projekt der altonale GmbH und wurde gefördert durch die Behörde für Umwelt und Energie Hamburg (BUE).

Mehr Informationen finden Sie unter

http://greenevents.hamburg/
19. Januar 2016

grafyx – das papierlose Büro

Im vergangenen Jahre hat grafyx sich den Traum vom papierlosen Büro erfüllt.
Bürokorrespondenz, Rechnungen und Schulungsunterlagen werden nur noch digital versendet, eingehende Korrespondenz auf digitale Wege umgestellt.

Für interne Dokumentationen wurde ein Scanner in Kombination mit der Software Evernote angeschafft. Der Scanner verarbeitet automatisch verschiedene Papierformate (A4, Bewirtungsbelege, Visitenkarten u.ä.) und wandelt die Daten in pdf-Dokumente, in denen die Begriffe über eine Stichwortsuche gefunden werden. Die Software Evernote sortiert die gescannten Dokumente automatisch nach Themen in den Überschriften sowie anhand der Papierformate nach Rubriken.

Die Daten sind digital jederzeit verfügbar und ermöglichen ein flexibles Arbeiten von überall. Nie wieder Ordner schleppen und immer alles dabei!
 
Kontakt

grossmann[at]oekopol.de

post[at]iuct.de